Morihei Ueshiba - Begründer des Aikido

Morihei Ueshiba

Morihei Ueshiba ist der Begründer des Aikido.

Diese Kampfkunst ist die Konsequenz aus all seinem Wissen und seinem Leben und auch heute noch gilt er als Lehrer aller Aikidoka und wird von ihnen resepektvoll "O Sensei" genannt, was soviel wie Großer Lehrer bedeutet.

Ueshiba entwickelte Aikido vor allem aus den Techniken des Daitō-ryū aiki-jūjutsu, welche er direkt von dessen Begründer Sōkaku Takeda lernte. Es flossen aber auch Elemente des Tenjin Shin'yō-ryū, Gotōha Yagyū Shingan-ryū und Judōs, sowie Techniken aus verschiedenen traditionellen Waffenschulen der Lanze (Yari), des Stabs (Jō) und vor allem des Schwertes (Ken) ein. Auch maß O Sensei der spirituellen Komponente eine große Bedeutung bei. Ueshiba gründete nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt Aikido, sondern entwickelte vielmehr sein ganzes Leben lang eine Kampfkunst, welche als Aikido bekannt wurde. Anfangs bestand Aikido aus einer größeren Anzahl an Techniken, welche mit vielen Schlägen auf vitale Punkte, dem Atemi, verbunden waren. Mit der Zeit erfolgte eine immer größere Trennung von den Ursprungstechniken des Daitō-ryū und die Techniken wurden runder und weicher. Weiterlesen ...

Halte Deinen Verstand so hell und klar
wie den weiten Himmel, den großen Ozean
und die höchsten Gipfel - leer von allen Gedanken. Morihei Ueshiba